Gesellschaft für Bayerische Musikgeschichte

 

     

 

Die Tätigkeiten

 

DENKMÄLER DER TONKUNST IN BAYERN

Die Bände der Denkmäler erscheinen in loser Folge beim Verlag Breitkopf & Härtel. Neben Bänden der Neuen Folge liegt eine Anzahl von Bänden der Alten Folge in revidierter Neuauflage vor.

 

HANS LEO HASSLER-GESAMTAUSGABE

Seit 1961 erscheint beim Verlag Breitkopf & Härtel die Gesamtausgabe der Werke von Hans Leo Hasslers. Die Ausgabe steht kurz vor dem Abschluss. Es stehen noch die 2 Bände mit ungedruckten Orgel- sowie Vokalwerken aus.

 

ORGELINVENTARISIERUNG IN BAYERN

Im Aufrag des Bayerischen Staatsministeriums für Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat die Gesellschaft für Bayerische Musikgeschichte zusammen mit einem Gremium von Orgelfachleuten die Aufgabe übernommen, sämtliche Orgeln in Bayern zu erfassen und zu inventarisieren. Inzwischen konnte die vierte Version der Orgeldatenbank Bayern, herausgegeben von Dr. Michael Bernhard und Dr. Alexander Heisig, veröffentlicht werden (zu beziehen über die Geschäftsstelle der Gesellschaft).

 

BAYERISCHES MUSIKER-LEXIKON ONLINE

Das BAYERISCHE MUSIKER-LEXIKON ONLINE ist ein gemeinsames Projekt des Instituts für Musikwissenschaft der Universität München, der Bayerischen Staatsbibliothek und der Gesellschaft für Bayerische Musikgeschichte e.V. Es wird u.a. von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Anhand von Biographien von ca. 20.000 Personen der bayerischen Musikgeschichte werden darin Lexika und Monographien der Musikforschung und der Landesgeschichte ebenso umfangreich erschlossen wie Archivbestände und Internet-Ressourcen.

 

VERÖFFENTLICHUNGEN DER GESELLSCHAFT

In unregelmäßigen Abständen erscheinen Publikationen zur bayerischen Musikgeschichte, die für Mitglieder zum Vorzugspreis erhältlich sind.

 

MUSIK IN BAYERN

Das Jahrbuch veröffentlicht Beiträge zur Musikgeschichte und musikalischen Denkmalpflege in Bayern. Neben musikhistorischen Themen werden regelmäßig auch zeitgenössische Komponisten mit ihrem Werk vorgestellt. Jedes Heft enthält ferner eine Sektion "Neue Orgeln in Bayern" sowie Rezensionen von Büchern und Tonträgern.
Die Zeitschrift, die bisher beim Verlag Prof. Dr. Hans Schneider, Tutzing, publiziert wurde, wird ab dem Jahrbuch 78 beim Allitera- Verlag, München, erscheinen. Mitglieder der Gesellschaft erhalten die Zeitschrift kostenlos.

Haben Sie Interesse an der der Publikation eines Beitrages in "Musik in Bayern"? Dann wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der Gesellschaft oder an einen der beiden Aufsatzredakteure:

Dr. Rebecca Wolf

Dr. Stefan Gasch

Redaktionelle Richtlinien finden Sie hier.

 

SONSTIGE TÄTIGKEITEN

Die Gesellschaft für Bayerische Musikgeschichte veranstaltet im Rahmen ihrer in dreijährigem Turnus stattfindenden Mitgliederversammlungen wissenschaftliche Symposien, die die lokale Musikgeschichte des jeweiligen Austragungsortes ins Zentrum stellen. Außerdem werden markante Daten der bayerischen Musikgeschichte zum Anlaß für weitere Tagungen genommen. So veranstaltete die Gesellschaft 1999 zusammen mit der Musikhistorischen Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften anläßlich des 200. Todestages von Kurfürst Karl Theodor die Tagung "Mozarts Idomeneo und die Musik in München zur Zeit Karl Theodors". Im Jahre 2001 wurde aus Anlaß des 100. Todestages von Josef Rheinberger zusammen mit dem Institut für Musikwissenschaft der LMU München ein dreitägiges Symposium im Orff-Zentrum abgehalten. Im Jahr 2003 fand anläßlich des 200. Geburtstages von Franz Lachner ein Symposium "Franz Lachner und seine Brüder statt". 2005 veranstaltet die Gesellschaft für Bayerische Musikgeschichte gemeinsam mit dem Musikwissenschaftlichen Institut der LMU eine Tagung im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung. Zukünftige Projekte sind ein Symposium zum Musikleben im Hof Kurfürst Max Emanuel im Juli 2006 in München sowie eine Tagung über die Klarinettenkonzerte von Carl Maria von Weber (geplant für 2007). Außerdem wird im Mozart-Jahr 2006 in Augsburg gemeinsam mit der Gesellschaft Klostermusik in Schwaben ein Symposium zur Kirchenmusik Mozarts veranstaltet werden Details hier.

Letzte Änderung: 08.04.2005